Wir sind bestens vernetzt!

    

 

Harmonisch, kraftvoll, einfühlsam

TeenSound, Schulchor, Sängerinnen und Instrumentalsolisten sorgten für gelungenes Musikschulkonzert

Eine Konzertreihe ist wohl als erfolgreich zu bezeichnen, wenn selbst nach der Baby-Pause der Chorleiterin bei der Neuauflage gleich die Bankreihen bis auf den letzten Platz gefüllt sind. Und so waren es am Freitagabend in der Petruskirche enorm viele „Wiederholungstäter“, die sich vom Adventskonzert der Musikschule Warstein gern auf die besinnliche Weihnachtszeit einstimmen ließen. Hinzu kamen zahlreiche neue Fans, die sich von den Musizierenden um Initiatorin Tina Meyer- Jaschke schnell in ihren Bann ziehen ließen.

Mit einem geschickten Händchen für junge Musiker und für gesangsbegeisterte Kinder und Jugendliche hatte die Chorleiterin erneut ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet, bei dem die Zeit wie im Fluge verging. „Ich freue mich ganz, ganz doll, dass die Kirche wieder so schön voll ist“, begrüßte Meyer-Jaschke die Besucher und stellte gleich die erste Gesangssolistin vor.

Mit „Something about december“ eröffnete Kira Mester und besang die traditionellen Rituale der Weihnachtszeit: „If christmas is in your heart...“ Bedingt durch die Babypausen der Chorleiterin befindet sich der Musikschulchor TeenSound in etwas unruhigen Gewässern. Viele der Sängerinnen sind mittlerweile dem Schulalter entwachsen, lassen es sich aber nicht nehmen, wenn eben möglich an Konzerten teilzunehmen. „Sie üben die Stücke dann fleißig zu Hause“, erklärte Meyer-Jaschke, „und wir treffen uns nur zu wenigen Proben.“ Quantitativ etwas dezimiert, aber dennoch sehr ausdrucksstark starteten die jungen Damen mit dem Chor-eigenen Klassiker „Carol of the bells“: „Wenn wir das gemeinsam singen, dann sind wir angekommen“, so die Chorleiterin. Und genau so schien es. Gewohnt harmonisch, kraftvoll und einfühlsam intonierten die Sängerinnen „As long as there’s christmas“ – wenn eins zu Weihnachten passt, dann ist es Disney...

Erstmals waren am Freitag auch Instrumentalsolisten am Konzert beteiligt. Barbara Wulff und Anna Tacke musizierten an der Querflöte („Gloria in excelsis deo“, „In der Weihnachtsbäckerei“); Katharina Link, Vivien Grande und Milena Ebers intonierten weihnachtliche Klänge an der Klarinette („Tochter Zion“, „Gloria in excelsis deo“). Finja Baronowsky zeigte ihre Fingerfertigkeit am Klavier bei „Have youself a merry little christmas“.

Premiere feierte am Freitagabend auch der neu gegründete Schulchor des Gymnasiums Warstein. Aufgeregt und voller Vorfreude auf ihren ersten Konzert-Auftritt betraten die rund 30 Schülerinnen – überwiegend aus der 5. und 6. Klasse – den Altarraum und machten ihre Freude am Gesang deutlich. Kleine Unsicherheiten in den Stimmen machten die Mädchen mit ihrem charmanten Vortrag schnell vergessen. „Wir üben erst seit Anfang des Schuljahres“, erklärte Meyer-Jaschke, „und treffen uns nur alle 14 Tage.“ Umso erstaunlicher, dass auch kleine Solovorträge den Chorgesang bereicherten. So wurde schnell deutlich, dass die kleinen Sängerinnen eifrig auf den Spuren TeenSounds wandeln...

Auf die Spuren der großen Stars Whitney Houston und Mariah Carey begaben sich Liz Ademmer und Marla Belecke als Gesangsduett mit „When you believe“. „Save the Best for last“ hatten Johanna Schmitt und Lisa Witteler ausgewählt. Als Solistin interpretierte Lisa Witteler „You’ll be in my heart“ von Elton John. Liz Ademmer beeindruckte mit ihrem Stimmumfang bei „The Prayer.“ Die TeenSound-Sängerinnen besannen sich musikalisch auf das, was Weihnachten bedeutet: Friede! Mit „Let it go“ ließen sie noch einmal Disney-Weihnacht in die Petrus- Kirche einziehen und begeisterten mit einem Pentatonix- Medley.

Wie hätte die Stimmung weihnachtlicher sein können, als zum Abschluss alle Sängerinnen gemeinsam mit „A star is shining“ den Kirchenraum erfüllten. Der Dank der Chorleiterin galt Musikschul-Leiter Michael Baronowsky, der die Sänger am Klavier begleitete und stets „eine unglaubliche Hilfe“ in der Vorbereitung ist, Patrick Risse für Licht und Sound, allen Aktiven sowie der Kirchengemeinde, die „immer ein offenes Herz für die Konzerte“ hat. Und nicht zuletzt der Chorleiterin selbst, die mit viel Engagement Kinder und Jugendliche für die Musik begeistert – Fortsetzung unbedingt erwünscht! Neben den beiden Chören unter Leitung von Tina Meyer-Jaschke gab es auch für alle anderen Akteure des Konzerts reichlich Beifall vom Publikum.

 

Hier geht es zur Fotogalerie des Warsteiner Anzeigers

Monika Nolte, Soester Anzeiger vom 18.12.17.


Montag, 18. Dezember 2017



Bookmark and Share



 

Termine

Literaturkurs-Aufführung (Kirsch)

26. und 27. Juni

Kulturabend Q2

Fr., 29. Juni

Zeugniskonferenzen

Do., 5. Juli

Tag für Afrika

Do., 5. Juli

Betriebspraktikum EF

Mo., 25. Juni bis Fr., 6. Juli



Gymnasium Warstein
© 2018 - Impressum