Login

 

Fahrtenprogramm

Stufe 5

Kennenlernfahrt in die Jugendherberge Brilon

gruppendynamischer / lernpsychologischer Schwerpunkt, 3-5 Tage,

 

Stufe 6

Wandertage

mit Aktivitätscharakter, Sport, Natur, Entdeckungen, musische Veranstaltungen etc., 1 im Halbjahr, z. B. Eislaufen, Wildwald Vosswinkel, Phänomenta,...

 

Stufe 7

Wintersportwoche

Klassenfahrt mit Intensivprogramm, i. d. R. Wintersport.

 

Stufe 9

Wandertage

mit Musical- / Theaterbesuch, Paddel- oder Klettertage,

1 - 1,5 Tage im Halbjahr, Musicalstädte in der Nähe (evtl. 1 Übern.), nähere Umgebung

 

 

 

 

Stufe EF

 

Exkursionen zur Berufsorientierung, z.B.: DASA in Dortmund

Frankreich- oder Finnlandaustausch

 

Stufe Q1

Begegnung/Austausch mit geschichtlich / politischem Schwerpunkt (Besuch KZ Gedenkstätte Buchenwald),

 

Stufe 12

Betriebserkundungstage, Unitage, 1 - 2 Tage im Halbjahr, Münster, Paderborn, Bielefeld, Soest, Warstein

 

Studienfahrt, 5 - 7 Tage, Berlin

 

Gedenkstättenfahrt KZ Gedenkstätte Auschwitz

Stufe 5 in der Jugendherberge Brilon


Wintersportwoche 2018

Details der für die Stufe 7 organisierten Wintersportwoche

Die sportlichen Aktivitäten in der alpinen Winterlandschaft sind nach unseren Erfahrungen mit den letzten 14 Jahrgängen durchweg erfolgreich und mit viel Spaß verbunden. Während der Alpin-Tour herrscht erfahrungsgemäß ein angenehmes Miteinander zwischen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Diese gute Stimmung wirkt auch im Schulalltag nach. Die Voraussetzungen für den Wintersport (Skigebiet, Wetter, Schnee), der Ablauf der Tour wie auch Fahrt, unsere neue Unterbringung und Verpflegung und die Angebote für ein interessantes Rahmenprogramm passen einfach in der Wildschönau.

 

Wir verknüpfen seitens der Schule mit dieser Art Klassenfahrt folgende Ziele:

 

Dieses Projekt soll dazu beitragen, das schulische Erleben zu erweitern und neue Erfahrungen zu ermöglichen.

- Gemeinschaftssinn und die Bereitschaft, Verantwortung auch für andere zu übernehmen, werden geweckt.

- Orientierung am Schwächsten, Rücksichtnahme, Absprachen einhalten – es stellt sich eine Qualität sozialen Verhaltens ein, die im Unterrichtsalltag manchmal unerreichbar scheint.

- Verfestigte Cliquenstrukturen aus dem Klassenverband lösen sich auf, neue Beziehungen werden möglich – es sind auf einmal ganz andere Stärken, die zählen.

- Verschiedene Aktivitäten bei Spiel und Sport sind Ausgangspunkt für gruppendynami¬sche Prozesse. Dieser Zielsetzung kommen besonders die Ski- und Snowboardkurse entgegen. Wintersport ist für den Anfänger wie für den Könner ein besonderes Bewegungserlebnis – sei es das Gefühl beim Gleiten und Springen oder beim Spiel mit dem Tempo, dem Gleichgewicht, der Schwer- und Fliehkraft in den Kurven.

- Die Erkenntnis, dass lustbetontes Ski- und Snowboard fahren nur verantwortbar ist bei rücksichtsvollem und schonendem Umgang mit der Umwelt, macht die Schülerinnen und Schüler sensibel für ein verantwortliches Freizeitverhalten.

Der organisatorische Rahmen für die geplante Wintersportwoche steht. Hier zunächst einmal die Daten und Fakten:

 

Das Zielgebiet:

 

Unser Wintersportkurs findet nun bereits zum vierzehnten Mal in der Wildschönau, einem Hochtal in der Nähe von Wörgl/Österreich statt. Weitere Informationen und Pistenpläne finden sich im Internet unter www.wildschoenau.com, www.schatzbergbahn.at.

 

Der Zeitraum und Transfer:

 

Abfahrt am So., 18.02.18, 23.30 Uhr, Rückkehr am Sa., 24. Febr. 2018 gegen 00.00 Uhr. Die Hin- und Rückfahrt erfolgt jeweils mit zwei Bussen. Die Busfahrer bleiben diesmal mit ihren Bussen die Woche über vor Ort.

 

Die Programmstruktur:

 

Der erste Tag ist „Rüsttag“ (erstes Frühstück vor Ort, Zimmerbezug, Materialanpassung, Erkundung, Akklimatisierung). Insgesamt sind danach vier Ski-/Snowboardtage vorgesehen, an denen morgens wie nachmittags (außer freitags) in Kursgruppen (jew. ca. 8 Personen) gefahren wird. Zudem werden wir einen wintersportfreien Tag einlegen. Für die Abende werden gemeinsam Freizeitangebote organisiert (Tisch- u. Gesellschaftsspiele, Kinoabend, Aprés-Ski-Party, Hausrallye, Nachtwan¬derung, Nachtrodeln).

 

Die Unterbringung und Verpflegung:

 

Die vier Klassen werden zusammen im Hotel „Gasthof Almhof“ untergebracht sein (www.gasthof-almhof.com). Jedes Zimmer verfügt über Dusche und WC und überwiegend 3 oder 4 Betten. Es stehen Gemeinschaftsräume mit Fernseher/Video zur Verfügung. Im Preis inbegriffen ist die Vollverpflegung. Für Mahlzeiten, zu denen wir nicht im Hotel sein können, werden Lunchpakete zusammengestellt.

 

Das Begleitteam:

 

Die Schülerinnen und Schüler werden von 8 Lehrerinnen und Lehrern und von 10 erfahrenen Übungsleiter/innen des Skiclubs Warstein begleitet.

 

Die Kosten:

 

Für alle Fahrten, Unterkunft und Vollverpflegung, Liftgebühren, die Skikurse und die wei¬teren Programmpunkte kommen wir voraussichtlich auf Kosten von 375,- € je Schülerin und Schüler. Nicht benötigtes Geld wird im Nachhinein zurück erstattet.

Es wäre schön, wenn die Schülerinnen und Schüler sich wieder einen Teil dieser Kosten selbst erarbeiten würden.

Sollte Ihnen die Finanzierung dieses Kostenbeitrages Schwierigkeiten bereiten, wenden Sie sich bitte möglichst bald an den/die Klassenlehrer(in). Der Förderverein hat sich bereit erklärt, in begründeten Fällen unbürokratisch Unterstützung zu leisten – evt. hilft auch eine Stiftung. Hinweisen möchte ich auch auf die Möglichkeit, dass im Rahmen der Sozialhilfe und Hartz IV Kosten einer Klassenfahrt komplett übernommen werden.

Die eingeräumten Freiplätze nutzen wir für die von außen hinzukommenden Übungsleiter /innen. Lehrerinnen und Lehrer zahlen ihre Unterbringungskosten selbst.

 

Zahlen Sie bitte den Kostenbeitrag von 375,- € bis 20.12.17 auf das Konto mit dem Hinweis „Alpin-Tour 2018 – Name - Klasse“ ein (IBAN: DE26 4165 0001 1800 5561 59, Sparkasse Lippstadt). Dies kann natürlich auch in Teilbeträgen erfolgen.

 

Zum Material:

 

Vorhandene Ski- und Snowboardausrüstungen nehmen wir natürlich mit. Sollte noch keine Ausrüstung zur Verfügung stehen, bieten sich verschiedene Möglichkeiten. Bevor man an eine Anschaffung denkt, sollte erst einmal geprüft werden, ob man sich das Kleidungsstück oder das Sport¬material von Freunden oder innerhalb der Familie leihen kann.

Dann bieten die Skibasare in und rund um Warstein gute Möglichkeiten, sich günstig auszustatten (z.B.: Warstein 5.11.17). Auch die Angebote der Discounter sind beachtenswert. Darüber hinaus kann die Sportausrüstung wieder über den Skiverleih Margreiter in der Wildschönau für die Zeit des Kurses ausgeliehen werden. Die Preise: Ski-Ausrüstung (Carving-Ski, Stöcke, Schuhe) 32,50 €, Snowboard-Ausrüstung (Board, Schuhe) 55,00 € . Es handelt sich dabei um aktuellstes und sehr gepflegtes Material. Für Snowboard-Anfänger ist die Mitnahme von Handgelenksprotektoren verpflichtend (aus der Inliner- bzw. Skateboardausrüstung). Für Ski- und SnowboardfahrerInnen setzen wir das Tragen von speziellen Wintersporthelmen voraus. Helme können für 8,- € geliehen werden. Die Ausleihgebühren bitte erst nach der Tour, nach Erhalt der Rechnung auf das Alpin-Tour-Konto (s.o.) überweisen.

 

Gepäckliste:

 

Bei der Mitnahme von Gepäck sollte man sich auf das Notwendigste beschränken (1 Koffer und kleines Handgepäck). Folgende Dinge sollten, neben der üblichen Kleidung, berücksichtigt werden:

• Mütze, Schal, Handschuhe, warme Unterwäsche, Ski-Socken (auch zum Wechseln), Badesachen, Trinkflasche, kleiner Rucksack

• Ski- bzw. Snowboardkleidung

• festes, möglichst wasserdichtes Schuhwerk zum Schneewandern

• Hausschuhe für den Aufenthalt im Haus

• Handtuch u. Badetuch

• Hautcreme (Lichtschutzfaktor beachten), Lippencreme

• Lichtschutz der Augen - Sonnenbrille (Plexiglas, einfachste Ausführung) aber 100% UV Schutz und Schneebrille

• entsprechende Vorsorge bei bekannter Anfälligkeit zu speziellen Erkrankungen (z. B. Allergien),

• Musikinstrumente (falls vorhanden und gespielt) und für die Freizeit: ein Brett- oder Kartenspiel, Anregungen für Spiele oder Sketche

 

Kinderausweis / Krankenversicherungsnachweis:

 

Offiziell verlangt Österreich das Mitführen eines (gültigen oder nicht mehr als ein Jahr abgelaufenen) Ausweises. Bitte geben Sie ihrem Kind dieses Papier deshalb mit (wichtig vor allem auch auf Grund der wieder eingeführten Grenzkontrollen). Wichtiger ist der Nachweis der Krankenversicherung (falls vorhanden, dann bitte auch den Impf- und Kinderausweis einpacken).

 

Taschengeld:

 

Bei der Bemessung des Taschengeldes sollten Sie bedenken, dass wir über die Vollverpflegung komplett versorgt sind. Für den Bedarf zwischendurch, vor allem für Getränke, sollten 35,- € Taschengeld allemal reichen und – im Interesse der Gruppen¬situation – auch nicht überschritten werden.

 

Ärztliche Versorgung / Versicherung:

 

Die Versorgung im Krankheitsfall ist in der Praxis des Arztes vor Ort sichergestellt. Aller Voraussicht nach wird uns zudem auch diesmal wieder eine Ärztin begleiten. Die Alpin-Tour ist eine Schulveranstaltung und somit sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegen das Unfallrisiko abgesichert.

 

Die Vorbereitung und weitere Details:

 

Im Sportunterricht des ersten Halbjahres wird über Skigymnastik dafür gesorgt, dass die Schülerinnen und Schüler rechtzeitig zum Ski-/Snowboard-Kurs körperlich fit sind.

Weitere Infos werde ich Ihnen im Januar zukommen lassen. Sollten Sie zwi¬schenzeitlich interessiert sein, die letzten Neuigkeiten im Verlauf der Vorbereitung zu erfahren, Termine von Skibasaren mitzubekommen oder sollten Sie Informationen zum Hotel wünschen, dann schauen Sie doch einmal im Internet auf der Homepage der Schule vorbei. Dort kann auch in den vielen Fotos der letzten Touren geblättert werden.

 

Der Anmeldeabschnitt sollte umgehend ausgefüllt der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer zurückgegeben werden. Die Eltern, die ihr Kind aufgrund besonderer Umstände von der Teilnahme befreien lassen wollen, müssen einen entsprechend begründeten Antrag an die Schulleitung richten. Die Schülerin / der Schüler wird dann ggf. während dieser Zeit den Unterricht einer anderen Klasse besuchen.

 

Sollten Fragen offen geblieben sein, stehe ich Ihnen gerne mit weiteren Informationen zur Verfügung (Mail: j.harlass@gymnasium-warstein.de).

Mit freundlichem Gruß J. Harlaß

 

 

Formulare:

Elterninformationen und Anmeldung

Einladung zum Elterninformationsabend

 

 

 

Wintersportwoche 2017

Ski und Snowboard statt Mathe und Englisch: Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 des Gymnasiums Warstein tauschten wieder für eine Woche ihren Klassenraum gegen die Pisten der Wildschönau. Das Hochtal in Österreich wird jetzt schon zum elften Mal das Ziel der Wintersportwoche.

 

Mehr dazu ...

 

und zu den Alpin-Touren 2016 2015  2014  2013  2012  2011  2010  2009  2008   2007  2006  2005  2004  2003




Gymnasium Warstein
© 2017 - Impressum